21. Januar 2017

Winterzeit

Ja, wir haben Winterzeit und zwar ganz schön heftig, mit klirrend kalten Tagen und Nächten.
Deshalb habe ich Geburtstagszutaten winterlich gestaltet.

Mein Enkel bekam zwar seinen Geburtstagsobulus schon mit dem Weihnachtsgeld ( damit es für einen besonderen Wunsch reichte), aber nun ging zu seinem 13 ten noch eine Karte auf den Weg mit Album von den Sommerferien ( aus speziellen Gründen habe ich das aus seinen Fotos, die er damals geschossen hat, selbst gemacht) und einer Schneemannsuppe. Diese Schneemannsuppe habe ich bei Bienis Basteloase gesehen, wo ich auch die Zutaten gekauft habe. Das Label habe ich allerdings selber am PC gemacht.



 Einen Bärentee habe ich natürlich auch bei gepackt, was Warmes kann man schließlich jetzt gut vertragen.



Für ein anderes Geburtstagskind brauchte ich auch noch eine Kleinigkeit, da hab ich doch gleich noch eine Schneemannsuppe gemacht.


Zugeschnitten habe ich heute auch noch eine Menge, mein Schachtelvorrat soll etwas aufgestockt werden. Aber das kommt später, wenn ich einen "Klebetag" eingelegt habe.

Jetzt wünsche ich Euch erst mal einen schönen Sonntag!



8. Januar 2017

Winterzauber

Es ist schon eine Weile her, daß ich etwas hören/sehen ließ.
Zum einen war mein alter PC Monitor defekt und es hat doch einige Tage gedauert, bis ein neuer lief. Übers Tablet mag ich nicht bloggen, schon alleine, weil ich da keine Fotos hochladen kann. Könnte zwar damit fotografieren, aber dann wird das Gerät noch lahmer und es macht dann wenig Spaß ,  damit zu arbeiten. Es ist mehr eine Notlösung, damit ich im Winter im Schlafzimmer, wo der PC steht nicht täglich heizen muss.
Zum anderen ist momentan meine Lust zum Bloggen nicht allzu groß ( Winterblues???)

Um die Jahreswende war ich zweimal zum Fotografieren. Tagelanger Nebel und Frost haben die Landschaft mit einer dicken Reifschicht überzogen. Das erste Mal bin ich im Nebel los gezogen. Am Neujahrstag schien dann die Sonne und der Reif blieb bei entsprechenden Temperaturen weit erhalten.
Es gab unendlich viele zauberhafte Motive. Aber ich musste beide Male vorzeitig nach Hause, weil mir trotz dicker Handschuhe die Finger fast abfielen. Das Problem habe ich seit letztem Jahr, hängt wohl irgendwie mit meiner Diabetes zusammen.

Ein paar Fotos meiner Ausbeute möchte ich Euch hier zeigen, wenn Ihr Lust auf mehr habt, schaut mal da   















 Auf dem Nachhauseweg








Inzwischen liegt auch Schnee bei uns und es schneit gerade wieder. Vielleicht wage ich ja nochmal eine Fotosafari, wenn es nicht allzu kalt ist . . . . . Allzu häufig ist ja leider der Schnee auch bei uns hier im Voralpenland nicht mehr.

Ich wünsche Euch allen noch ein gutes, gesundes, erfolgreiches, kreativ ideenreiches neues Jahr !



24. Dezember 2016

Weihnachtsgruss



Ich wünsche Euch allen ein schönes Fest 
und für 2017 nur das Beste, vor allem aber gute Gesundheit !


19. Dezember 2016

Weihnachtsbaum zum Mitnehmen

. . . . . . oder auch "Christbaum to go". Aber ich mag diese Anglismen nicht, deshalb die deutsche Bezeichnung.

Gesehen habe ich die Idee in einer Facebook Plotter Gruppe und von dort stammt auch die Schneidedatei.  Erstellt hat sie Anne Renz .

Der Deckel wird zum Verschließen in eine Lasche gesteckt. Eine solche Lasche ist auch auf der Rückseite angebracht, damit man den Deckel in geöffnetem Zustand dort arretieren kann.




Den Christbaum habe ich auf einen Zahnstocher geklebt. Im Schachteleinsatz ist ein Loch zum Einstecken dafür angebracht. Die Bäumchen habe ich in Weiß und Grün geschnitten, je nachdem ob's lieber festlicher oder rustikaler sein soll.




Bei den LED Lichtern habe ich noch die Schutzfolie auf der Batterie gelassen. Damit man aber sieht, wie es beleuchtet ausschaut, habe ich ein rotes Kerzchen von mir zum Fotografieren verwendet.
An der Schachtelrückwand wird eine Spiegelfolie eingeklebt, die den Lichtschein des Kerzchens erhöht.


Wünsche Euch noch eine schöne, nicht zu hektische letzte Adventswoche !






16. Dezember 2016

Die Bären sind los

Trotz Triefnase und Husterei habe ich in den letzten Tagen versucht, etwas zu arbeiten. Die Zeit drängt langsam . . . . .
In letzter Zeit habe ich auf verschiedenen Blogs Bärentee entdeckt.
Bei der lieben Petra gefiel mir die Ausführung am besten, besonders die Schildchen. Liebe Petra, ich hoffe, Du verzeihst mir, daß ich Deine Idee gemopst habe . . . . .
Diese Bärentee - Idee begeisterte mich, gerade für Weihnachten / Winter und ich machte mich auf Suche nach den Zutaten.
Der Bärentee wird aus Gummibärchen zubereitet. Es sind keine "normalen", sondern speziell für diesen Tee hergestellte. Drei verschiedenen Sorten bekommt man bei der Bären Company . Es gibt auch  für eine Tasse  abgepackte kleine Tütchen.
Dann habe ich aber bei Bienis Basteloase einzeln abgepackte Bärchen, sogar zu einem günstigeren Preis als bei der Bären Company, entdeckt. Ich habe bei beiden bestellt, kleine Tütchen und größere Gebinde. Und habe los gebastelt.
Die Holzlöffel bekommt man bei Amazon .
Versucht hatte ich den Tee selbst noch gar nicht (*grrrr*), aber Max hat heute für mich  getestet und war begeistert. Pfefferminz hat ihm nach Probe der beiden anderen Sorten am wenigsten geschmeckt. Aber ich glaube, Pfefferminztee mag einfach nicht jeder (  . . . ich auch nicht so besonders).
Ein Schlückchen hab ich doch genommen und kann Max nur bestätigen. Laut ihm muss ich nochmal bestellen . . . . .

 Ich habe verschiedenen Tassen als Verpackung genommen, weil ich unterschiedliche Mengen eingepackt habe. Bei manchen habe ich noch ein Leckerli dazu gegeben.

 Das ist meine Kiste mit fertigen Weihnachtssachen











Der Rest der Kiste oben kommt in den nächsten Tagen. Für heute bin ich erst mal fertig . . . .

11. Dezember 2016

Weihnachtsmitbringsel

. . . . . habe ich immer gerne ein paar auf Vorrat.

Da ich noch etliche kleine Krippenfiguren liegen hatte und neulich bei VBS den passenden "Rahmen" dafür fand , habe ich in den letzten Tagen ein bißchen gewerkelt.

In die kleinen "Marterl" habe ich hinten ein kleines Loch gebohrt, damit man sie an einem Nägelchen an der Wand aufhängen kann. Die Stellfläche habe ich mit Moos und Gras bestückt.







Wo ich diese kleine Krippenhöhle her habe, weiß ich gar nicht mehr. Den Stall habe ich etwas aufgebessert und den Stern golden angemalt. 

Für diese Krippchen ist auch in der kleinsten Hütte Platz . . . . .



Heut morgen gabs bei uns einen fulminanten Sonnenaufgang, den ich Euch nicht vorenthalten möchte






Habt einen schönen dritten Advent !